Glucose im Serum, wer kennt sich damit aus?

Frage:
Hallo Ihr,
hatte vorige Woche meine BE
U. a. wurde Glucose im Serum getestet und es macht mir Angst.
14.06.2004 5,38 (3,81 - 5,85)
26.08.2005 4,54 (3,81 - 5,85)
01.02.2006 4,47 (3,81 - 5,85)
06.03.2007 4,23 (3,81 - 5,85)
Jedes Jahr ging also mein Glucose im Serum runter!!
Ich habe ja auch immer Beinezittern und Armzittern.. Kommt das davon?? Ist das eine richtige Unterzuckerung oder wie? Wodurch kommt sowas? Was könnte ich dagegen tun außer ständig essen?? Soll ich mir nachts ein Leberwurstbrot ans Bett legen? BÄH :)
Bin total verwirrt.
Laut Ärztin aber alles ok.
LG Katja
Antwort:

hallo Katja,

und mich verwirren diese Werte auch;) denn Glukose im Serum hat soo völlig andre Wertangaben--also eher 75--Norm 70-120

Deine sehen irgendwie sehr seltsam aus--:confused:
Oder soll das evtl.der HBA1 C Werte sein???Käme besser hin.

Und dann würde ich evtl.mal das Insulin und C Peptid machen lassen--.

Von echter Unterzuckerung spricht man wirklich erst--wenn sich Werte bei dir ansammeln--welche öfter mal unter 40 gemessen werden.

LG Elfe
Antwort:

Huhuu,
ich denke, dass das die Werteangaben in Mol sind.
Aber von einer "richtigen" Unterzuckerung bist Du weit entfernt - die sieht ganz anders aus.
Wenn es der Langzeitwert wäre, müsste eingentlich dann noch "Prozent" dahinter stehen.
LG Stefanie
Antwort:

Hallo Ihr Zwei :)
habe gerade geschaut.. genau.. es steht dahinter mmol/l!!
Also ist da alles ok?? Ach das beruhigt mich.. ein Problem weniger.. ich war schon leicht hippelich :)
LG Katja
Antwort:

Hallo Ihr,

hatte vorige Woche meine BE

U. a. wurde Glucose im Serum getestet und es macht mir Angst.

14.06.2004 5,38 (3,81 - 5,85)
26.08.2005 4,54 (3,81 - 5,85)
01.02.2006 4,47 (3,81 - 5,85)
06.03.2007 4,23 (3,81 - 5,85)

Jedes Jahr ging also mein Glucose im Serum runter!! Ähm, das ist sicher reiner Zufall, dass die Werte so aussehen, als ob sie kontinuierlich runtergehen. http://hpu-info.gmxhome.de/images/5.gif Glucose ist ein im Tagesverlauf stark schwankender Wert. Solange die Werte im Referenzbereich liegen, ist alles ok - und das tun sie ja. Hättest du am 6.3. 3x gemessen, hättest du sicher auch 3 völlig verschiedene Werte zwischen 3,8 und 5,8 bekommen, vielleicht sogar einen knapp drüber oder drunter. Ist aber alles kein Problem. Nur dauerhaft stark erhöhte Werte sind gefährlich. Gelegentlich unterzuckern tut jeder mal, insbesondere in der UF und mit Vitamin B6/Magnesium/Zink/Chrom-Mangel.

Liebe Grüße

Mic
Antwort:

Hallo Mic,

gelegentlich unterzuckert tatsächlich wohl jeder mal-;) -es gibt aber dann auch noch die Varianten--siehe meinereiner--die laufend wirklich heftig unterzuckern--runter auf 38--allerdings hatte sich mein Körper schon soo dran gewöhnt, dass ich es schon fast gar nicht mehr richtig mitbekam.


Auch dauerhaft niedrige Werte können durchaus gefährlich werden.
habs aber nun im griff, da ich die Ursache dafür kenne.Und diese waren nicht Vitamin oder Mineralmangel.

LG Elfe
Antwort:

Lieber Mic, liebe Elfe,
ganz genau.. :) Meine Ängst sind jetzt wirklich weg. Ich hatte wirklich Panik geschoben, weil es mir wirklich so vorkam, als wenn es jedes Jahr weniger wird. Aber nun bin ich beruhigt.. Hauptsache also im Referenzbereich. Vielen Dank.
Chrom und Magnesium nehme ich voll und Zink und B 6 halb (wenn man das so sagen kann). Nehme ja das Depyrrol Kind. Merke aber, dass meine Ängste seitdem massiv geworden sind, was ja auch beschrieben ist.
Evtl. werde ich also Zink einzeln nehmen müssen bzw. B 6.
Mic kennst Du da ein gutes Mittel als Alleinpräperat für Zink und B 6? Evtl. B-Komplex forte von Hevert oder Medivitan für den B-Komplex?
Elfe, welche Ursachen haben Deine Unterzuckerung und was machst Du speziell dagegen? *Neugierig bin* :)
Antwort:

Hi Katja,
Ihr habt es ja schon richtig herausgefunden - Deine Werte sind in der international gebräuchlichen Einheit mmol/l. Hier bei uns im Osten ist man mal dem Westen voraus, denn eigentlich ist die mg/dl-Variante überholt. ;) Allerdings messen die Labors auch unterschiedlich, mein letzter Wert war in mg/dl, musste ich mir dann selbst erst "übersetzen". Übrigens gilt ein Umrechnungsfaktor von 18, entweder "durch" oder "mal".
Die Werte an sich sind voll okay und wie Mic ja auch bereits geschrieben hat, sind Zuckerwerte von zig Faktoren nebenbei abhängig.
Liebe Grüße und alles Gute,
sugarhashi - ebenfalls ein mmol/l-Messer :)
By the way: Chrom und Zink müssten doch aber meines Wissens eher zu Unterzuckerungen führen, da beide Stoffe die Insulinwirkung verbessern? :confused:
Antwort:

Hallo Sugarhashi,
Du bist also auch ein mmol/l Messer?? :) :) Habe so gelacht.
Chrom und Zink müssten zur Unterzuckerung führen? Also von Chrom habe ich vor kurzem das Gegenteil im Netz gelesen.. seitdem nehme ich auch extra Chrom :confused:
LG Katja
Copyright © 2007 - 2008 www.yuzb.com