Welches Kalziumpräparat??

Frage:
Guten Morgen,
brauche ganz dringend Auskunft über Kalzium. Gestern rief mein Endo an und telt mir mir, daß mein Kalziumspiegel bei 2,10 liegt und ich Kalzium einnehmen müsste.
Er hat mir Sandoz empfohlen, ohne Vit.D da Vit D in Orgnung ist. Sollte 1000 zu mir nehmen. Allerdings vertrage ich Brausetablettten nicht, bekomme Durchfall.Was kann ich mir besorgen?
Weiß jemand Rat?
Noch eine Frage, können durch diesen niedrigen Kalziumwert Symptome wie Hüftschmerzen, Kopfschmerzen usw. kommen?
liebe grüsse maria1
Antwort:

Hallo,
habe hier einen guten Thread dazu gefunden.
viel Spaß beim lesen.
LG Sissi
Antwort:

Hallo Maria,
Durchfall bekommt man oft wegen der Zuckeraustauschstoffe Mannit, Sorbit und Xyllit in den Brausetabletten. Es gibt aber auch welche ohne, wie z.B. Calcium Hexal. Es gibt auch Kau-(z.B.Calcimagon) und Filmtabletten (z.B.Verla), falls man die Kohlensäure nicht mag.
Wenn es sich dabei aber um Calciumcarbonat handelt, wird dadurch Magensäure "verbraucht". Das kann zu Verdauungsstörungen (Magensäure fehlt) oder reaktiver erhöhter Magensäurebildung (Sodbrennen) einige Zeit nach Einnahme führen.
Die Kohlensäure wird bei der Reaktion (Salzsäure plus Calciumcarbonat gibt Calciumchlorid plus Kohlensäure) direkt im Magen gebildet und macht sich durch Aufstoßen bemerkbar.
Bei Brause ist meist noch Citronensäure enthalten, so dass schon beim Auflösen im Wasser Calciumcitrat entstehen kann. Dass ist für den Magen unproblematischer. Es gibt eine Filmtablette, die fertiges Calciumcitrat enthält:Calcitrat, mit 200 mg pro Tablette. Leider teuer aber verschreibungsfähig bei Hypoparathyreoidismus.
- Und da kommen wir zur Frage, warum denn Dein Calciumwert zu niedrig ist. Sind Deine Nebenschilddrüsen (PTH-Wert) in Ordnung? Sie können nach einer Schilddrüsen-OP in der Funktion gestört sein. Wie sich das im einzelnen äußert, kannst Du unter www.insensu.de nachlesen.
Wenn der Calciumwert morgens nüchtern gemessen wurde, ist er mit 2,1 mmol/l so gerade noch akzeptabel. Wenn er tagsüber gemessen wurde (wenn z.B. schon Milchprodukte gegessen wurden, die ja Calcium enthalten) sollte nochmals morgens nüchtern gemessen werden. Wenn nämlich genug Parathormon gebildet wird, hält der Körper den Calciumspiegel eigentlich auch ohne erhöhte Zufuhr von außen im Normbereich, indem Calcium aus den Knochen mobilisiert wird. Außerdem wird mehr Vitamin D in Calcitriol umgewandelt (wenn kein D-Mangel vorliegt!), was dann die Calciumaufnahme aus der Nahrung steigert.
Also nicht einfach Calcium nehmen, sondern auch Ursachenforschung betreiben. Notfalls dem Arzt dies mitnehmen:
http://www.insensu.de/HypoparaFuerAerzte/
Alles Gute wünscht Dir
Frauke
Copyright © 2007 - 2008 www.yuzb.com